20.10.2014

Eine heiße SacheKalte Fusion“ – eine „Grüne“ Energie-Revolution - mit Stolpersteinen

 

Hier möchte ich eine Ergänzung einfügen - 20.10.2014

Wie das einst angefangen hat - mit der Kalten Fusion - und wie sich "ernsthafte" Wissenschaftler u. a. des MIT aber auch der Fach-Zeitschrift "nature" und in Folge auch die Medien dagegen aussprachen ist eigentlich eines Wissenschaftlers unwürdig!

Die konkrete Schilderung finden Sie im Buch „Milton, R.: Verbotene Wissenschaften. Kopp, Rottenburg 2014“

 

 


Die ersten Grundlagen
wurden vor um 65 Jahren gelegt. A. Sacharow (UdSSR) nannte sie „Kalte Fusion“.
1989 gab es einen CBS-Beitrag, wo das Prinzip der Kalten Fusion nach der Entdeckung
der Chemiker Fleischmann und Pons vorgestellt wurde [WK].
Wissenschaftler aus Rossendorf bestätigten diese Möglichkeit, die Lokalpresse berichtete 1990 darüber.

Damals – vor knapp 20 Jahren - hat wohl nur der Italiener A. Rossi das Problem ernst genommen und mit den Arbeiten trotz aller Widrigkeiten durch die Atom-, Strom-, Öl- und Kohlelobby [Ba] praktisch begonnen.


Das Gegenstück zur Kalten Fusion (bis um 1200°C) – Low Energy Nuclear Reaction, LENR -
ist die Heiße Fusion (um 100.000.000°C), die mit u. a. Wendelstein 7-X in Greifswald verfolgt wird
und frühestens 2060 zu einem Fusionskraftwerk führen kann [PK].
Bis dahin kann Energie aus Kalter Fusion (120°C - 1000°C) über 45 Jahre eine gute Alternative sein.

Der Einsatz von LENR im Eigenheim [SB] erfolgt z. B. für:
- heißes Wasser für Bad, Küche, Kühlung
- warme Luft für den Wohnbereich
- genug Elektrizität für das Haus und das E-Auto. Dieser Einsatz ist auf Ende 2015 zurückgestellt [ES].
E-Cat Deutschland hat außerdem die Lizenz zurückgegeben [ED].

Zur Zeit ist das System E-Cat 1 MW nur für industrielle Heizung oder Kühlung vorgesehen [MW].
Die Erzeugung von elektrischem Strom ist zwar in Planung:
Stromerzeugung durch HOT-CAT-10 MW [KW], Information auf Anfrage [ES].

Der durch LENR erzeugte Dampf (bis 400°C) wird „normalen“ Dampfturbinen zugeführt, die die Drehstrom-Generatoren wie üblich treiben. Ein normales Kraftwerk kann durch LENR modernisiert werden.

Noch bremsen nicht erteilte internationale Patentrechte die Produktion, besonders für den Home-Bereich.
Das Jahr 2014 scheint sich aber zu einem Durchbruch zu entwickeln. Obwohl sich die NASA schon 2012
pro Kalte Fusion aussprach [ZJ].
Das Blatt hat sich gewendet, das kannten wohl die Kritiker 2013 nicht [Ba] [DR].
Vattenfall hat sich jetzt auch pro LENR ausgesprochen [RS]: Wir müssen die Kernkraft ersetzen.
Bei der Grünen Revolution will Vattenfall ganz vorn mit dabei sein. Warten wir die Reaktionen der anderen Energieversorger ab – sie werden sich nicht ewig Zeit lassen können.

Am 20. Mai 2013 wurde erstmals von sieben internationalen Wissenschaftlern aus drei Universitäten bestätigt, dass die E-Cat Technologie von Andrea Rossi funktioniert. Sie haben das E-Cat-System getestet und als Energielieferer bewertet [CU]. So ein Energy Catalyser (E-Cat) hat einen Wirkungsgrad von zurzeit noch 600%, Tendenz steigend.


Was passiert eigentlich im „Reaktor“ [WE]?
Nickelpulver, Wasserstoff und ein Katalysator sind die Energie-Quelle nach einer Aufheizung mit elektrischer Energie: Nickel nimmt den Wasserstoff auf und wird so unter Energieabgabe zum Kupfer – als „Abfall“.

------------------------------Ni + ½H2 + 1x Energie ---> Cu + 6x Energie

Es entsteht eine geringe Gamma-Strahlung als eine Form des Reaktionsnachweises, die vom Gehäuse abgeschirmt wird. Die Wärme wird vom vorbeifließendem Wasser mit zunächst 120°C übernommen und kann einem Heiz- oder Kühlsystem als Energie zugeführt werden.

Neben dem E-Cat-System der Leonardo Corp. von A. Rossi gibt es das Hyperion-System der Defkalion von Peter Gluck, ein griechisch-kanadisches Unternehmen [bD]. Das System ist prinzipiell vergleichbar mit E-Cat. Hier ist die abgegebene Energie anders abgestuft.

Die Produktion sollte schon vor 2 Jahren aufgenommen werden – bis jetzt nichts. 2013 kam noch ein Umzug nach Kanada hinzu - 2013 auch nichts. In den Anfangsjahren haben beide Firmen noch zusammengearbeitet. Die Sicherheit durch Patente spielt auch hier eine Rolle. Der E-Cat – LENR - liefert die Energie für eine bessere Zukunft:
sauber, sicher, wirtschaftlich und umweltfreundlich!

Hoffen wir auf einen Durchbruch 2014! - Oder wurden Patente und Rechte aufgekauft - für den Panzerschrank?

Literatur

[WK] Wikipedia: Kalte Fusion. http://de.wikipedia.org/wiki/Kalte_Fusion
[Ba] By admin: CERN-Lobbyisten streuen gezielt Desinformationen über E-Cat & Kalte Fusion. http://www.politaia.org/wissenschaft-forschung/cern-lobbyisten-streuen-gezielt-desinformationen-ueber-e-cat-kalte-fusion/ vom 11. November 2013 - am 20.03.12 verboten!
[OZ] Gutachter: „Wendelstein 7-X“ in Greifswald ist sicher. OZ vom 30.102013
http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Gutachter-Wendelstein-7-X-in-Greifswald-ist-sicher
[PK] Professor Klinger: Kernfusion ist die beste Energiequelle. Spektrum Interview vom 13.10.2011 http://www.spektrum.de/alias/energie/kernfusion-ist-die-beste-energiequelle/1125607
[SB] Silberg, Bob: The nuclear reactor in your basement. Artikel vom 12.02.2012 http://climate.nasa.gov/news/864

[ES] E-Cat Schweiz: System für industrielle Heizung und Stromerzeugung: E-Cat http://www.ecatschweiz.com/
[ED] Der E-Cat des Andrea Rossi. http://www.e-cat-deutschland.de/wirtschaftlichkeit.html
[MW] E-Cat: Die 1 MW Anlage. http://www.e-cat-deutschland.de/wirtschaftlichkeit.html
[KW] HECat: Kraft-Wärme-Kopplung für Industrie. http://www.ecatschweiz.com/Prodotti.html
[ZJ] Zawodny, J.: NASA Admits LENR (Cold Fusion) Game Changer! http://www.youtube.com/watch?v=mxeKeuh_2Bw&list=PL88C39D88C870DAF2&feature=c4-overview-vl
[DR] Diermann, R.: Kalte Kernfusion: Herr Rossi sucht das Glück der Menschheit. http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/kalte-kernfusion-herr-rossi-sucht-das-glueck-der-menschheit-a-801836.html

[RS] Radio Schweden: Vattenfall-Physiker: „Wir müssen die Kernkraft ersetzen.“ Sendung vom 17.12.2012 http://sverigesradio.se/sida/artikel.aspx?programid=2108&artikel=5383458
[CU] Cornell University: Indication of anomalous heat energy production in a reactor device.
Mitteilung vom 16.05. und 07.06.2013 http://arxiv.org/abs/1305.3913
[WE] E-Cat: Was ist ein E-Cat? http://www.ecatschweiz.com/
[bD] by admin: Defkalion Hyperion Demo Thema. Vom 21.07.2013
http://www.e-catworld.com/2013/07/defkalion-hyperion-demo-thread/


Es kann auch möglich sein, dass wenige Links kurzfristig nicht mehr online sind, bzw. sogar einen anderen Inhalt haben,
als bei der Erarbeitung, wie mir das hier bei der Bearbeitung auffiel.


Mein Vortrag:

URANIA Schwerin
Haus der Kultur, Arsenalstraße 8, Raum 101
Eine heiße SacheKalte Fusion“ – eine „Grüne“ Energie-Revolution

Dienstag, 25.03.2014, 17.00 Uhr

 

Aktuelle Ergänzung vom 26.03.2014

Bei der Recherche fand ich eine gute Seite und fragte den Autor Dr. Seibt, ob ich sie verlinken darf - hier ist sie:
http://www.seibt-bautzen.de/ecat.html
Stand der Entwicklung, der Verifizierung und der Vermarktung von E-Cat-Produkten - früher Kalte Fusion

E-Cat Deutschland mit einem Statement - Auszug
http://www.e-cat-deutschland.de/wirtschaftlichkeit.html
Wir haben unsere bisherige exklusive Vertriebslizenz für Deutschland im gegenseitigen Einverständnis an Andrea Rossi zurückgegeben.
Die Gründe lagen im unakzeptablen bzw. fehlenden Vertragswerk für unsere kaufwilligen Kunden und der Nichtlieferung von Anlagen.
Wir sind nach wie vor der Meinung, dass Andrea Rossi zusammen mit dem US-Partner, an den er 2013 seine Technologie verkauft hat, auf gutem Wege sind.
Wir wünschen Andrea Rossi mit dem US-Team viel Erfolg.

E-Cat Schweiz http://www.ecatschweiz.com/
Hier finden Sie noch System-Informationen.
Das Forum wurde geschlossen http://www.ecat-forum.com/cgi-sys/suspendedpage.cgi

Laut dem NET-Jornal, Heft 18, hat A. Rossi seine E-Cat-Rechte, bereits im Feb. 2013 an einen US-Trust verkauft, inklusiv fertiger 1 MW-Anlagen, Heißwasser 120°C.
https://www.google.de/#q=leonardo+corporation+rossi.

In einem Interview - veröffentlicht am 27. Januar 2014 - gab A. Rossi an:
Er ist Präsident und Chief Executive Officer (CEO), Geschäftsführer von LEONARDO CORPORATION.
Weiter: „In Bezug auf den sogenannten „Rossi Effect“, ich bin der Chef-Wissenschaftler bei Industrial Heat.“

Der „Rossi-Effekt“ ist das technische Geheimnis um den eigentlichen LENR-Prozess, Kern: Katalysator.

Zur Frage der Versechsfachung des Energiebedarfs im Jahre 2100 erhielt ich von der UNI Greifswald
eine pdf-Datei „International climate policy architectures: Overview of the EMF 22 International Scenarios“

......................................................................Zurück zur Startseite